Beschlüsse der Kinderkonferenz am 12.4.2018

Beschlüsse aus der Kinderkonferenz    

vom 12.4.2018

 

TOP 1 Ordnung an der Garderobe und im Flur

An vielen Tagen ist es immer noch unordentlich auf den Fluren und an den Garderoben vor den Klassen. So kann man leicht stolpern und sich verletzen. Im letzten Schuljahr wurde in der Kinderkonferenz der Garderobenkönig eingeführt, aber nicht in allen Klassen achten die Kinder auf die täglichen Smileys im Eingangsbereich.

Nach der 2. Pause dürfen die Betreuungskinder ihre Jacken/Schuhe unten wechseln, wenn sie in der 5./6. Stunde Hausaufgaben/Extra-Stunden haben, die nicht im eigenen Klassenraum stattfinden.

Vorschlag zur Verbesserung aus der Kinderkonferenz: Jede Klasse bespricht im Klassenrat, welche Kinder auf die Ordnung an der Garderobe achten (z. B. Aufräumdienst, Garderobendienst). Außerdem sollte noch einmal in den Klassen besprochen werden, wie eine Belohnung für die Klasse aussehen kann, wenn die Klasse Garderobenkönig wird.

 

TOP 2 Verhalten in der Bücherei

In der Bücherei ist es sehr laut und viele Kinder hören nicht auf den Büchereidienst. Es dauert immer einige Minuten, bis der Büchereidienst bereit ist, Bücher zurückzunehmen. So lange müssen alle Kinder vor der Bücherei warten. Kinder, die zu laut sind oder sich nicht an Regeln halten, dürfen 3 Wochen nicht in die Bücherei.

Ab sofort gibt es eine neue Regel: Alle Kinder ziehen sich zu Beginn der Pause Jacke und Draußenschuhe an und dürfen mit diesen Sachen in die Bücherei. Wenn sie nach der Ausleihe nach draußen möchten, legt der Büchereidienst das ausgeliehene Buch in eine entsprechende Kiste. Die Kiste wird nach der Pause in die Klasse gebracht und z. B. vom Aufräumdienst später wieder in die 4a (Büchereidienst-Klasse) gebracht. So muss niemand nach Beginn der Pause im Schulgebäude herumlaufen, denn das ist nicht erlaubt.

 

 

TOP 3 Sonstiges

Sammelkarten

Mitgebrachte Sammelkarten dürfen  nur in der Pause aus der Tasche geholt werden.  Wenn ein Kind Karten im Unterricht aus der Tasche holt, werden sie von den Lehrern eingesammelt. In der Betreuung bleiben die Karten in der Schultasche. 

Tipp der Kinderkonferenz: Besser zu Hause lassen, um Streit zu vermeiden und um keine Karten zu verlieren.

 

Nestschaukel

Es gibt immer wieder Streit an der Nestschaukel. Zur Erinnerung: Es dürfen 3 Kinder gleichzeitig schaukeln. Allein schaukeln darf man nur, wenn keiner wartet. In der ersten Pause dürfen nur Kinder aus Klasse 1 und 2 schaukeln, in der zweiten Pause nur die Dritt- und Viertklässler. Paten dürfen die Erstklässler nur anschaukeln. Die 2b hat Sanduhrdienest. Wenn kein Dienst da ist, muss man langsam bis 60 zählen.

 

Fußball

In der ersten Pause spielt Klasse 1 und 2. Dritt- und Viertklässler dürfen nicht mitspielen. Weil es oft Streit gibt, schlägt die Kinderkonferenz vor, dass im Klassenrat Kinder festgelegt werden, die gelegentlich Schiedsrichter sein möchten. Schiedsrichter dürfen nicht mitspielen!

 

Toiletten

Die Toiletten draußen sind nicht zum Spielen oder Verstecken da. Kinder, die dort spielen, werden auf der Ampel hochgesetzt.